Revell 3870 – Junkers F.13 – Escala 1:72

13.49

Comprar Ahora

Añadido a tus favoritosEliminado de tus favoritos 0
Añadir para comparar
SKU: 1287 Categories: , Tags: , , ,
  • Maqueta fiel a escala
  • Contenido del envío: juego de construcción de plástico (no montado), imágenes ilustradas, instrucciones de construcción multilingües, imágenes de pegado
  • Nivel 4 – juego de construcción detallado para modelos avanzados; aparte de experiencia al pegar y pintar

Especificaciones: Revell 3870 – Junkers F.13 – Escala 1:72

Atributos Amazon
Año Lanzamiento s/d
Escala 1:72
Incluye Baterías No
Fabricante Revell
Material Plástico
Montaje Necesario Si
Necesita Baterías No
Nivel de detalle s/d
Período 1931 a 1945
Tipo Pasajeros
Uso Civil
Specification
Dimensiones del producto 1
Número de modelo RV03870
Número de piezas 77
Peso del producto 208 g

5 reviews for Revell 3870 – Junkers F.13 – Escala 1:72

4.0 fuera de 5
2
1
2
0
0
Write a review
Mostrar todo Más útil Rating más alto Rating más bajo
  1. Dr F O George

    It’s a nice, unusual model. Once made up it looks fairly well. Unfortunately I found that the fitment of some parts was not precise. I had to trim quite significantly the interior structure to allow the fuselage to close. Even then, there are gaps.

    Útil(0) No útil(0)Ya votaste esto
  2. Amazon Customer

    Will be looking forward to building the model in the future

    Útil(0) No útil(0)Ya votaste esto
  3. gome.X

    reddition du très beau kit de 1992/94,bien détaillé la pose des décals est un peu compliqué à cause du fuselage ondulé les flotteurs sont toujours présents très satisfait de mon achat je conseille vivement ce kit…

    Útil(0) No útil(0)Ya votaste esto
  4. Chrisso

    Bei dieser Junkers F.13 handelt es sich um eine aktuelle Neuauflage eines älteren Bausatzes, über die ich mich wirklich sehr gefreut habe – ich vermisse diese alten Schätzchen wie diesen oder die Junkers G-24, die Ju 52 «See» etc. sehr im Katalog. Vor nicht allzulanger Zeit habe ich mir eine der alten Lufthansa-Versionen, sowie die jetzt von reifra vertriebene G-24 auf ebay gekauft, beide leiden primär unter qualitativ schlechten Abzeichen, die die Freude am Resultat doch stark schmälern. Die F13 ist auch ziemlich teuer in der Bucht (ca.€24+Vers.), die G-24 von reifra zwar vom Preis fair und super edel verpackt, bräuchte aber dringend mal neue Gussformen, und eben dringend bessere Decals.

    Also zu dieser Neuauflage. Die gute Nachricht zuerst, die Abzeichen sind um Welten besser als früher, auch bekommt man hier die Wahl zwischen Schwimmern und Fahrwerk (bei meinem Altmodell aus der Bucht war nur das Fahrwerk enthalten) obwohl die Version keine explizite See-Version ist. Das Modell selber hat, soweit ich es sehe, keinerlei Veränderung erfahren, es ist derselbe Guss wie anno dazumal, der war nicht furchtbar aber ist halt doch etwas altbacken und teilweise etwas grob. Passgenauigkeit ist okay, wobei es hin und wieder doch etwas Korrekturarbeit bedarf, zwischen Dach und Rumpf und auch an den Flügelansätzen kann man sich auf etwas Feilerei einstellen, das Anbringen der Schwimmer geht auch nicht ganz ohne Fluchen vonstatten.

    Was allerdings trotz des Lobes für die beigefügten Schwimmer auch gleich wieder ein Ärgernis darstellt ist die Verwirrung um sie, denn die Anleitung weist beim Bau zwar gleich auf die Auswahl hin und enthält alle Schritte zum Anbau, allerdings geht die Malanleitung nicht weiter auf sie ein und am Ende bleibt die Frage ob man diese Version, wenn man auf historische Korrektheit wert legt, überhaupt mit Schwimmern versehen «darf». Ob die Schwimmer nun schwarz oder Alufarben sind muss man sich auch selbst ergoogeln, die Anleitung erzählt es nicht – sie weist nur aus daß das Gestänge Alufarben ist, was sich allerdings als falsch herausstellt.

    Also, ein bißchen Forschungsarbeit in der Google-Bildersuche findet zumindest eine halbgare Antwort zu der zweiten enthaltenen, Schweizer «Ad Astra»-Version. Hier findet sich tatsächlich eine Schwimmer-Version mit derselben Kennzeichnung «94», allerdings steht auf dem historischen Foto zudem noch groß «Luzern» auf der Seite und die Aufschrift am Bug ist anders, also bekommt man es so ganz historisch genau wohl nicht hin.
    Die von mir gebaute Danziger Version dagegen, keine Ahnung. Ich finde die Version historisch interessant/ungewöhnlich, auch hübscher mit der roten Dachbemalung, und zumindest ist für eine Stadt wie Danzig wohl eine Schwimmerversion nicht vollkommen abwegig. Zumal ich glaube daß sich die F.13 bei Bedarf auch recht schnell umrüsten lies und beide Optionen auf Lager waren, Historiker mögen mir da widersprechen.

    Was ich mir gewünscht hätte, da dies die einzige neuaufgelegte Version des Modells ist – legt doch einfach noch einen Extrabogen Decals und Malanleitung für die anderen Altversionen bei, liebe Reveller, das Modell bleibt doch eh gleich. Ich denke nicht nur ich hätte mich noch über die Versionen in der klassischen Junkers-Bemalung, die Lufthansa-Version, Finnland usw. gefreut.
    Es bleibt am Ende doch ein ganz hübsches Modell, das sich gut im Regal macht, also Tendenz ist eher 4 Sterne und Kaufempfehlung, ich hätte mir halt noch ein Tickchen mehr erhofft.

    Útil(0) No útil(0)Ya votaste esto
  5. lynchie

    nice early german plane .made up easy and paints well.

    Útil(0) No útil(0)Ya votaste esto

    Añadir una reseña

    Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

    Revell 3870 – Junkers F.13 – Escala 1:72
    Revell 3870 – Junkers F.13 – Escala 1:72

    13.49

    Hobby Models
    Logo
    Enable registration in settings - general
    Comparar artículos
    • Total (0)
    Comparar